Lernen fuers Leben - Erlebnispädagogik - Kanutouren - Hochseilgarten - Mobile Elemente - Schulseminare - Soziale Kompetenzen - Team- und Persönlichkeitsentwicklung - Sucht- und Gewaltprävention
 
 
Karl Neumer
Geb. 8.10.1952

Diplom-Sozialpädagoge (FH)
Suchtberater
Hochseilgartentrainer
Kanuguide
Gestalt
therapeut
 


Jahrelange Berufserfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen, teils als Leiter eines Jugendhauses,
sowie als Leiter einer Jugendwohngruppe in der Jugendhilfe.

mehrjährige Erfahrung in der Seminararbeit mit Schulklassen sowie mit erlebnispädagogischen Angeboten.

Gestaltberater (Lebensberatung), Gestalttherapeut.


Vor vielen Jahren begegneten mir folgende Zeilen:

"Kein Mensch kann mit sich in Frieden leben, wenn er von dem Gefühl bedrückt ist, er ist wertlos und schlecht.
Nur durch den Glauben an sich selbst kann er sein Verhalten ändern oder bestimmen.
"

Meine innere Haltung ist geprägt durch meine Erfahrungen in der Gestalttherapie. Eine deren Grundaussagen ist, dass jeder Mensch
all das in sich hat, was er braucht um glücklich und zufrieden zu leben. "Werde der, der Du bist!"

Allerdings sind viele Menschen von sich selbst entfremdet und nicht mehr im Einklang mit sich, ihren Mitmenschen und ihrer Umwelt.
Mein Ziel und mein Wunsch sind, Menschen ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene auf diesem Weg zu begleiten, sei es durch Beratung, durch Seminare oder erlebnispädagogische Angebote, bei denen sie mit sich selbst, ihren Ängsten und Schwächen konfrontiert werden. In einer Gruppe lernen sie mit deren Unterstützung, die Ängste zu überwinden sowie eigene Grenzen zu akzeptieren und so Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen zu gewinnen.

In diesem Sinne ist dies auch Sucht- und Gewaltprävention. Gerade durch meine Tätigkeit als Suchtberater in einer JVA
erfahre ich, dass Jugendliche die keine Orientierung haben, sich den Kick in Drogen, Gewalt oder auch Straftaten suchen.

Wichtig ist mir neben der Achtung vor sich selbst und den Mitmenschen auch die Achtung vor der Natur, den
Tieren und den Pflanzen. So finde ich mich in der Gedankenwelt der Indianer wieder die sagen:


"Alles was Du Mutter Erde antust, tust Du Dir selbst an".